Auch dieses Jahr haben wir wieder einen Schwimmkurs für Erstklässler erfolgreich absolviert. Der volle Hit.

Wasserwacht Tittling, 10.12.2019

Wie seit vielen Jahren wurde auch in diesem Jahr im Tittlinger Hallenbad wieder ein Schwimmkurs für Erstklässler angeboten.

Die Kinder werden dabei von den zahlreichen Helfern der Wasserwacht Tittling auf das Seepferdchen vorbereitet.

"Zwischen fünf und sieben Jahren ist das beste Alter für Kinder, mit dem Schwimmen anzufangen", sagt Bettina Greipl, Kursleiterin und Vorsitzende der Wasserwacht Tittling. „Vor dem Hintergrund, dass die Anzahl der tödlichen Badeunfälle stetig ansteigt, ist es enorm wichtig, das Schwimmen sicher zu beherrschen.“

Der angebotene Schwimmkurs der Wasserwacht Tittling war auch dieses Jahr wieder heiß begehrt. Fünf Wochen lang - immer montags und donnerstags – waren die Kinder eifrig dabei, das Schwimmen zu lernen. Schwimmen zu lernen ist gar nicht so einfach, aber die Kinder sind eifrig dabei. Am Beginn stehen Übungen, um sich an das Wasser zu gewöhnen, dann folgen Bein- und Armarbeit und natürlich auch Tauchübungen. Nach und nach werden schließlich die Schwimmhilfen weggelassen. Dabei kommt das Spielen und der Spaß am Schwimmen trotzdem nie zu kurz. Verschiedene Spiele während und am Ende der Schwimmstunde lockern das Schwimmtraining auf.

„Ich kann jetzt schon im Tiefen schwimmen“, verkündete Janis stolz. Er und 26 andere Kinder des letzten Schwimmkurses der Wasserwacht Tittling haben es geschafft. Sie haben schon eine erste große Prüfung ihres Lebens bestanden. Das Seepferdchen.

Aber auch die anderen 18 Kinder, mussten nicht traurig sein, denn sie wurden für ihre tollen Leistungen mit einem besonderen Frosch-Abzeichen belohnt! Und selbst wenn nicht alle das Seepferdchen bestanden haben, und das für einige vielleicht auch nicht der letzte Schwimmkurs war, Spaß gemacht hat es trotzdem allen!