Auch dieses Jahr haben wir fleißig beim jährlichen Rama Dama 2021 der Gemeinde Tittling geholfen.

Tittling, 16.04.2021

Corona hält Deutschland und vor allem Bayern immernoch fest in seinem Griff. Da ist die einzige Freizeitaktivität, die man also aktuell ausüben kann, spazieren gehen. Mal schnell noch einen Snack für zwischendurch eingepackt oder eine Zigarette auf dem Weg geraucht und wenn man mitten in der Natur ist, wird der Müll einfach in die Gegend geworfen - Schweinerei!

Ein großes Lob und Dank geht da an die Mitarbeiter des Bauhofs und der Straßenmeisterei, die das ganze Jahr über mit ihren Kehrmaschinen fahren oder auch mal die Straßen ablaufen. Um diese tatkräftigen Männer und Frauen zu unterstützen, lädt die Gemeinde jedes Jahr zum Rama Dama ein, bei dem ein jeder aufgerufen ist, mitzumachen - und auch wir haben den Ruf gehört und sind sofort zur Stelle gewesen.

Wie in der Einladung bereits angekündigt, mussten die Corona-Regeln strengstens eingehalten werden und so haben wir uns bei den Dinosauriern an der B85 getroffen und in kleinen Gruppen von je einem Haushalt und einer weiteren Person aufgeteilt. Später ging es dann mit ausreichend Abstand die Preminger Höhe hinauf und auch hier hat die eine Gruppe langsam den Anstieg gesäubert, die andere Gruppe den Abstieg und die dritte Gruppe den Platz.

Zu guter letzt haben wir auch noch das kleine Waldstück hinter dem Kindergarten gesäubert.

Unsere Umwelt ist so ein kleines Stückchen sauberer geworden.